IJFD – Stellen

Hier finden Sie alle aktuellen IJFD-Stellen
in Frankreich, Italien, Belgien und Bulgarien

Sofern nicht anders beschrieben, beginnt der Dienst am 1. September 2018 und dauert 12 Monate.

FRANKREICH

Centre Social Association Projet in Lille

weitere Informationen

Das „Centre Social Association Projet“ befindet sich im Herzen des beliebten Viertels Faubourg de Béthune in Lille und definiert sich als:
– Stadtteilzentrum mit sozialer und globaler Ausrichtung
– Einrichtung mit familiärer und Mehrgenerationen-Ausrichtung
– Ort sozialen Lebens
– Unterstützer gemeinschaftlicher und innovativer sozialer Interventionen
Zum Einflussbereich des zählen die vier Bezirke Secteurs Baltique, Concorde 1, Concorde 2 und Verhaeren. Das Centre Social hat etwa 1400 Mitglieder und ist offen für alle Altersklassen: Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene/ Familien und Senioren.
Sämtliche Tätigkeiten basieren auf einer von allen geteilten globalen Vision, um die Integration aller Anwohner im Alltag, in ihrem individuellen Leben, der Gemeinschaft und dem bürgerlichen Leben zu erleichtern.
Der/die Freiwillige ist als Botschafter/in für Antidiskriminierung unter dem Titel „Bildung für alle“ tätig und nimmt folgende Aufgaben wahr:
– Mobilisierung der Freiwilligen zum Kampf gegen Mißerfolge und Scheitern in der Schule mithilfe von Mediationen zwischen den Familien und dem Centre Social bzw. zwischen der Schule und dem Centre Social
– Gestaltung gemeinschaftlicher Bildungsaktivitäten in Verbindung mit den Schulen
– Organisation von Sensibilisierungsmaßnahmen für die Eltern, um das schulische Begleitprogramm des Centre Social bekannt zu machen
Hierfür sind seitens des/der Freiwilligen Sensibilität und ein Interesse für den Bildungserfolg von Kindern sowie die Fähigkeit, Gruppen von Eltern oder Kindern mit anzuleiten erforderlich. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Centre Azur YMCA in Sanary-sur-mer / bei Toulon

weitere Informationen

Das heutige Zentrum für internationale Begegnungen „Centre Azur“ wurde 1959 unter dem Namen „Camp Azur“ auf die Initiative von Charles Guillon gegründet und führt seitdem so genannte Sommercamps für Jugendliche durch. Die Camps finden mit einfachsten Mitteln in einem gemütlichen Rahmen statt. Das Terrain umfasst 2ha und ist weniger als 1km vom Strand entfernt. Auf dem Gelände befinden sich neben mehreren Unterkünften ein altes Bauernhaus, ein Schuppen sowie einige Pinienbäume. Die Gäste schlafen in Mehrbettzimmern, nutzen Gemeinschaftstoiletten und eine Gemeinschaftsküche. Während ihres Aufenthalts finden täglich pädagogisch angeleitete Animationen, verschiedene Kurse, kulturelle und sportliche Aktivitäten für die Jugendlichen statt. Der/die Freiwillige nimmt folgende Aufgaben wahr: • Mitgestaltung der pädagogischen Animationen mit integrativem Charakter und Sensibilisierung der Gäste für einen gemeinschaftlichen Umgang • Unterstützung der Teams bei der Führung des Zentrums (Empfang, Bar, Haushalt, Küche, Verwaltung, Kommunikation, Instandhaltung, etc.) • Betreuung von Gemeinschaftsräumen, Anbieten von Veranstaltungen, um den Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen, den Gemeinschaftssinn und die Entdeckung des anderen zu fördern, schulische Unterstützung bei den Kindern • das Einbringen eigener Projektideen der Freiwilligen ist möglich, denkbar sind: Gesellschaftsspiele, Belebung des Barbereichs, eigene Gestaltung von Veranstaltungen, Durchführung von Themenabenden, bei denen die unterschiedlichen Kulturen der Jugendlichen wertgeschätzt werden, sportliche Wettkämpfe etc.
Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

ARCHE, Arbeiten und Leben mit Menschen mit Behinderung
in Grenoble und in Dijon  

weitere Informationen

Die ARCHE-Bewegung existiert in ganz Frankreich und ist ursprünglich aus einer katholischen Stiftung heraus gegründet worden. Heute ist jedoch eine Religionszugehörigkeit keine Voraussetzung für eine Tätigkeit in der Arche mehr. Wichtiger ist es, sich auf das Leben mit einer kleinen Gruppe (ca.8-9 Personen) geistig behinderter Erwachsener einlassen zu können. Vom Aufstehen bis zum Schlafengehen zusammen zu sein und den Alltag zu teilen. Natürlich gibt es Pausen, freie Abende und Wochenenden. Auch gibt es für alle Freiwilligen Fortbildungen. In der Regel sind stets mehrere Freiwillige aus Frankreich oder verschiedenen Ländern vor Ort. Der Dienst ist eine ganzheitliche Erfahrung und es kann vorher eine Probewoche absolviert werden. Anforderungen an den Freiwilligen: Du solltest bereit sein, deinen Alltag mit geistig behinderten Menschen zu teilen und wie in einer Großfamilie zusammen zu leben, zu lachen und Aktivitäten durchzuführen. Toleranz, Geduld, Reife und Belastbarkeit sind Anforderungen, die wir in jedem Fall unterstreichen würden. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Emmaüs in Grande-Synthe

weitere Informationen

Emmaüs ist eine Bewegung zur Bekämpfung von Obdachlosigkeit und Armut. Sie wurde 1949 von Abbé Pierre in Frankreich ins Leben gerufen und ist seit 1969 weltweit in der Dachorganisation Emmaüs International organisiert. Ziel der Emmaüs-Bewegung ist Armutsbekämpfung, sie setzt auf Hilfe zur Selbsthilfe. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die wohnungslos, stellunglos und ohne Hoffnung sind. Jede Emmaüs-Gruppe arbeitet eigenständig und dezentral. Unterstützung der Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit mit den hilfsbedürftigen Menschen, Essensausgabe (unter anderem im Flüchtlingscamp), Essenpakete machen, Aufwertung der gespendeten Möbel und Einrichtungsgegenstände, Aushelfen beim Verkauf im Laden, Aushelfen beim Empfang und bei der Begleitung der hilfsbedürftigen Menschen. Anforderungen an den Freiwilligen: Große Motivation mit Menschen unterschiedlicher Milieus zusammenzuarbeiten, Sensibilität und Flexibilität. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Centre International de Séjour (YMCA/UCJG) in Rocheton

weitere Informationen

Das centre international de séjour liegt 45 Autominuten von Paris entfernt, ist eine Mischung aus Jugendherberge und Seminarzentrum, in dem es auch einen festen Wohnheimbereich (u.a. für geflüchtete Menschen) gibt. Das centre international liegt in der Trägerschaft des Vereins YMCA/UCJG. Diese Art Seminarhaus beheimatet auch einen Wohnbereich, für dessen Bewohner_innen Aktivitäten im Freizeitbereich zur besseren Integration, aber auch Nachhilfe, zum Beispiel, angeleitet werden sollen. Es geht außerdem um die Organisation, Konzeption von Veranstaltungen, kleineren events und sportliche Aktivitäten. Der /die Freiwillige kann in verschiedenen Bereichen tätig werden: Im sozialen Bereich: Hausaufgabenbetreuung für geflüchtete Kinder und Jugendliche, Möglichkeit kleine Projekte für geflüchtete Familien anzubieten – Bereich Aus- und Weiterbildung: Unterstützung bei der Vorbereitung von unterschiedlichen Seminaren – Bereich Empfang: Empfang von Gruppen und Einzelpersonen, Entgegennahme von Reservierungen – Bereich Küche: Unterstützung bei kleineren Reinigungsaufgaben – Möglichkeit, ein persönliches Projekt durchzuführen! Anforderungen an den Freiwilligen: Offenheit für Menschen unterschiedlicher Herkunft und interkulturelle Sensibilität, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, Motivation in einem Team mit Menschen unterschiedlicher Milieus zusammenzuarbeiten. Sprachkenntnisse: Französisch

[collapse]

Unis-Cités in Toulouse
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

8 Monate, ab Oktober 2018
Bei der gemeinnützigen Organisation Unis-Cité handelt es sich um einen Träger mit soziokulturellem Profil. Bei den Freiwilligen wird besonders auf Verantwortungsbewußtsein, Reife und Motivation geachtet. Der Freiwilligendienst geschieht dann in Kleingruppen, d.h. mehrere Freiwillige führen verantwortlich und begleitet zwei Projekte durch. Dieses Projekt kann die Organisation einer Hausaufgabenbetreuungsgruppe sein, aber auch ein Projekt im umweltpädagogischen sowie im sozialen Bereich mit alten und/oder behinderten Menschen, im Frauenhaus, etc. Anforderungen an den Freiwilligen: Offenheit, Neugierde, Flexibilität, Arbeit im Team mit Menschen aus unterschiedlichen Milieus, Anpassungsfähigkeit. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Centre Social Mer et Colline in Marseille
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

Es handelt sich um ein sozialkulturelles Zentrum und Jugendkulturzentrum, einem Nachbarschaftsheim vergleichbar. Es finden Veranstaltungen, Freizeitangebote und Kurse für die Anwohner_innen des Stadtteils in Marseille statt. Das interkulturell gemischte Team arbeitet auch mit dem Fokus auf soziale Integration und Chancengleichheit. Aufgaben des/der Freiwilligen: Assistenz/Unterstützung bei den bestehenden Aktivitäten, Betreuung von Kindern an Schulen, Unterstützung bei Organisation und Koordination, Möglichkeit zu eigenen Angeboten, Unterstützung bei kulturellen Events, gegebenenfalls Unterstützung von sozialpädagogischen Aktivitäten. Anforderungen an den Freiwilligen: Der/die Freiwillige sollte motiviert als auch offen für Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Milieus sein und auch Eigeninitiative zeigen können. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Compagnons Bâtisseurs in Tours und Dinan (Bretagne)
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

Der Verein unterstützt durch verschiedene Projekte Menschen in sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten, indem er mit der Hilfe von Freiwilligen ihre Häuser renoviert und ihnen somit eine neue Lebensperspektive ermöglicht. Der/die Freiwillige hilft bei den Renovierungsarbeiten von Häusern mit und bringt gleichzeitig den Bewohnern_innen, die sich meist in einer schwierigen sozialen und wirtschaftlichen Lage befinden, seine/ihre kulturellen Erfahrungen, Lebensfreude und jugendliche Frische entgegen. Das Hauptziel der Arbeit besteht darin, mit den Bewohnern_innen zusammenzuarbeiten und sie zu motivieren. Neben der täglichen Arbeit ist es auch möglich, ein eigenes persönliches Projekt zu realisieren. Des Weiteren kann der/die Freiwillige in das Vereinsleben mit eingebunden werden. Vor Ort besteht die Möglichkeit, eine Unterkunft (z.B. WG-Zimmer) vermittelt zu bekommen.

[collapse]

Deutsch-französischer Kindergarten in Créteil

weitere Informationen

9 Monate, ab September 2018

Der Verein AFAAC (Association Franco-Allemande pour l’Animation et la Communication) betreibt eine deutsch-französische Kita in Créteil bei Paris (Frankreich). Der Verein wurde vor 25 Jahren durch eine Elterninitiative gegründet. In vier Gruppen werden 60 Kinder von 3 Monaten bis 6 Jahren von jeweils deutschen Erzieher/innen und französischen Hilfskräften betreut. Die Freiwilligen können im Kleinkinderbereich, aber auch bei älteren Kindern (Vorschulbereich) eingesetzt werden. Durch unterschiedliche Aktivitäten (Basteln, Singen,Vorlesen, etc.) soll den Kindern spielerisch und auf kreative Weise die deutsche Sprache und Kultur nähergebracht werden. Es besteht auch die Möglichkeit, eigene Initiativen zu ergreifen und kleine Projekte mit den Kindern anzuregen bzw. durchzuführen. Wir suchen Freiwillige mit deutscher Muttersprache (einen für jede Gruppe), um das deutsche Umfeld für die größtenteils französischen Kinder zu stärken und lebendig zu halten. Ihre Aufgaben sind altersgerechte Aktivitäten für Kinder entsprechend der Jahreszeiten mit den Erzieher/Innen zusammen zu gestalten, deutsche Feste (z.B. St. Martins Umzug, Advent, uvm.)  vorzubereiten und durchzuführen, mit den Kindern zu spielen und deutsche Kultur zu vermitteln, z.B. in Form von Liedern, Fingerspielen etc. Bei all diesen Tätigkeiten benutzen Sie die deutsche Sprache, deren Gebrauch für die Kinder so immer selbstverständlicher wird. Unsere Werte zielen auf die freie Entfaltung jedes einzelnen Kindes, die spielerische Vermittlung der deutschen Sprache und die Öffnung für verschiedene Kulturen.

[collapse]

EUROCIRCLE MARSEILLE in Marseille
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

EUROCIRCLE wurde 1993 in Berlin gegründet und entwickelt seit 2006 als europäische NGO Projekte und Partnerschaften. Diese Projekte tragen zum zivilgesellschaftlichen Bewußtsein von jungen Menschen bei und ermöglichen ihnen die europäische Mobilität. In dieser Arbeit geht es um gesellschaftliches, soziales und interkulturelles Engagement basierend auf den Werten von Toleranz, Gleichheit, Frieden, Ökologie und Solidarität. Unterstützung bei der Konzeption und Übersetzung von internationalen Projekten, Koordination von interkulturellen Aktivitäten, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Koordination von Freiwilligendiensten. Nach Möglichkeit Begleitung von Jugendbegegnungen, Teilnahme an Informationsveranstaltungen zum Thema Europa und Mobilität. Anforderungen an den Freiwilligen: Flexibilität, Offenheit, Neugierde, keine Angst vor Herausforderungen und sozialen Kontakten, Arbeit im Team. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Association Pistes Solidaires in Pau
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

Pistes Solidaires ist ein nichtstaatlicher Verein für Bildung, der für die Förderung von Kenntnissen, Kompetenzen und Verhaltensweisen im Sinne von Gerechtigkeit und Gleichheit in einer multikulturellen Gesellschaft arbeitet. Pistes Solidaires entstand 2002 mit dem Ziel, Bewußtsein für globale Probleme zu schärfen und Veränderungspotenziale zu zeigen. Pistes Solidaires arbeitet auf den Ebenen der Bildungsmobilität (EFD, Jugendbegegnungen, Schulungen, mobility) der europäischen Zusammenarbeit (Grundvig, leonardo, u.v.m.) und der Regionalentwicklung (2013 Erhalt des Labels Europe Direct Informationszentrum). Mögliche Aufgaben: * Förderung des Europabewusstseins auf lokaler Ebene * Unterstützung bei der Ausarbeitung, Durchführung und Evaluierung von Aktivitäten im Bereich Europa, Mitarbeit in Sprachen- und Kulturcafés * soziokulturelle Animation in Schulen/Freizeitzentren * Unterstützung bei der Organisation von regionalen Veranstaltungen und von Seminaren für französische Freiwilligen * Verfassen von Newsletters für den Verein. Anforderungen an den Freiwilligen: Der/die Freiwillige sollte aufgeschlossen und flexibel sein und sich für soziokulturelle Animation und nicht-formale Bildung interessieren. Ein Führerschein B ist erforderlich. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Bas d´Immeubles in Toulouse (Stadtteil La Reynerie)

weitere Informationen

8 Monate, ab September 2018
Der Verein Bas d´Immeubles befindet sich im Stadtteil La Reynerie von Toulouse und hat folgende Objektive: – Unterstützung der persönlichen Entfaltung und Autonomie der Kinder des Stadtteils durch das Angebot von soziokulturellen und pädagogischen Aktivitäten – Soziale Eingliederung der Familien durch folgende Unterstützung: Empfang im Verein, Zuhören, erste präventive Angebote, Bildungsangebote und Beratung für Eltern – Begegnung, Kommunikation und Interkultureller Dialog Es gibt im Verein 6 unterschiedliche Bereiche, die diese Objektive verwirklichen: – Begleitung der Familien, Kurse für Französisch als Fremdsprache, Begleitung bei der Schulausbildung, Freizeit, lokale Animationsangebote, die Scop´Ados. Der/die Freiwillige wird im Bereich Jugend des Vereins tätig sein und hier im Team integriert sein. Aufgaben sind die Planung und Durchführung von unterschiedlichen Angeboten in den Bereichen Begleitung bei der Schulausbildung, Freizeitzentren und die Scop´Ados. Des Weiteren wird es möglich sein, Bas d´Immeubles bei der Planung und Durchführung von unterschiedlichen Veranstaltungen zu unterstützen. Auch wird er/sie bei den Teamsitzungen des Vereins anwesend sein und kann an den Französischkursen teilnehmen. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Radio Rencontre / CEFIR in Dunkerque / Dünkirchen
–> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

Das interkulturelle, auf Vereinsbasis aktive Radio-Projekt existiert seit 1982 und strahlt Sendungen zu den Themen interkultureller Austausch, lokale Vereinsaktivitäten und Aktuelles aus den Bereichen Jugend, Kinder und Mehrgenerationen aus. Das Radio wurde ursprünglich auf ehrenamtlicher Basis ins Leben gerufen und richtet sich an alle Alters- wie soziale Gruppen. Nach interner Weiterbildung in den Bereichen Technik und Produktion von Radiosendungen sowie der Einführung in das Leitbild des Vereins CEFIR soll die/der Freiwillige dabei helfen, Sendungen zu gestalten und zu produzieren. Dabei soll er/sie selbst auch mithelfen, die Bindung an Jugendliche zu stärken sowie über europäische als auch gesellschaftsrelevante Themen zu recherchieren und diese zu fördern. Die Möglichkeit zur Eigeninitiative ist in dieser Einsatzstelle sehr groß. Anforderungen an den Freiwilligen: Eigeninitiative, Interesse an journalistischer Arbeit, Offenheit und Neugierde. Sprachkenntnisse: Gutes Französisch

[collapse]

Belgien

ARCHE, Arbeiten und Leben mit Menschen mit Behinderung in Brüssel

weitere Informationen

siehe die Beschreibung bei der ARCHE in Frankreich

[collapse]

Italien

Scuola Svizzera Milano (Schweizer Schule Mailand)
 –> für 2018 bereits belegt!

weitere Informationen

in Mailand 10 Monate, ab September 2018

Die (Ganztags-)Schule umfaßt alle Altersstufen, vom Kindergarten (ab 2,5 Jahre) bis zum Gymnasium. Die Unterrichtssprache ist deutsch.Die italienische Kultur und Sprache wird ebenfalls vermittelt. Der Unterricht beginnt in der Regel um 8.15 Uhr und endet für einige Schüler bereits um 13 Uhr, für andere (Gymnasiasten) erst um 15.30 Uhr oder später. Dem/der Freiwilligen können verschiedene Tätigkeiten angeboten werden: Kindergarten: Unterstützung der Mittagsbetreuung, Mittagessen servieren, beim Essen helfen, anschließend mit den Kindern spielen und organisierte Freizeitbeschäftigungen begleiten. Primarschule: Aufsicht in der Mensa, Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht für schwache SchülerInnen (vor allem in der deutschen Sprache), unterstützendes Teamteaching mit den LehrerInnen. Sollte ein Freiwilliger/eine Freiwillige am Lehrer-beruf interessiert sein, kann er auch unter Anleitung einzelne Lektionen übernehmen. Primar-und SekundarschülerInnen brauchen bei Ausgängen (Museumsbesuche, Sportanlässe, Theater, Film, usw.) eine weitere Begleitperson. Anforderungen an den Freiwilligen: Interesse an der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Motivation und Offenheit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit Benötige Sprachkenntnisse: regionale Sprachkenntnisse von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

[collapse]

Bulgarien

Uwekind Schule, Internationale Schule in Sofia

weitere Informationen

9,5 Monate, ab September 2018
Die Schule nimmt Kinder im Alter von 2 bis 18 Jahren auf. Die Aufgabe der Schule besteht darin, junge Menschen zu begeistern und zu ausgeglichenen und Verantwortungsbewussten Weltbürgern auszubilden, die selbständig denken und leidenschaftlich lernen. Es wird das Pflegen einer internationalen Kultur angestrebt, die gegenüber anderen Traditionen offen ist. Der Freiwillige könnte im Kindergarten oder in der Primar- oder auch Sekundarstufe (sogar Gymnasium) tätig werden. Mögliche Aufgaben: Im Kindergarten: -Singen und Spielen von deutschen Liedern, Geschichten vorlesen, bei Projekten Mitmachen, Teilnahme am Sport und anderen Aktivitäten außerhalb des Hauses, Mithelfen beim Basteln und Zeichnen, mithelfen bei Gestaltung der Räume (z. B. für themenorientierte Dekorationen), Anwesenheit bei den Mahlzeiten, sich mit den Kindern unterhalten. In der Primarstufe: Deutsche Musik und Lieder (auch Teilnahme beim Musikunterricht möglich, wenn der Freiwillige ein Instrument beherrscht), individuell Kinder betreuen in Deutsch, Hausaufgaben, Zeichnen, Bastelaktivitäten, Sport, Fußball, Spielen in den Pausen, bei Projekten mitmachen, Sachkunde-Experimente. In der Sekundstufe: Teilnahme an Aktivitäten in der Bibliothek und im Medienraum, Nachhilfe in Deutsch oder Englisch oder einem Fach, dass der Freiwillige gut beherrscht, bei Musikinteresse Unterstützung der Schulmusikband, eventuelle Teilnahme an dem Freiwilligenprogramm der Sekundarschule, damit der Freiwillige/die Freiwillige auch mehr über das soziale Umfeld in Bulgarien lernt, Unterstützung von deutschen Traditionen, Organisation des Weihnachtsmarktes, Weihnachtslieder, etc. Sprachkenntnisse: regionale Sprachkenntnisse sind von Vorteil aber keine Voraussetzung

[collapse]